Auf die Dörfer! Eintritt frei!

slider-45
slider-47
slider-66
slider-03
slider-08
slider-62
slider-68
slider-57
slider-18
slider-64
slider-19
slider-59
previous arrow
next arrow

Überraschende Vielfalt: 68 Spielorte – Bühnen in Dorfkernen, Kirchen und 40 Gärten laden ein.

Das Elbhangfest wird eintrittsfrei – unterstütze es freiwillig!

Ab 2024 gilt für das Festgelände die Eintrittsfreiheit. Das betrifft sowohl in Loschwitz den Dorfkern, die Friedrich-Wieck- und Fidelio-F.-Finke-Straße, den Wachwitzer Dorfkern und das Weindorf und Markttreiben in Pillnitz.

Bitte unterstütze die Arbeit des Elbhangfest e.V. mit dem Kauf eines Armbands (Spende 10 Euro)

Für die Fortsetzung dieser Idee und zur Deckung des den organisatorischen Aufwandes der Vereinsarbeit wird bei den Konzerten und an verschiedenen Verkaufsstellen ein freiwilliges »Elbhangband 2025« angeboten. Bitte trage 10 Euro bei, damit auch 2025 wieder ein Elbhangfest stattfinden kann.


Spenden

Gern kannst Du die Arbeit auch mit einer Spende unterstützen: Jetzt spenden!

Das Fest wird ermöglicht durch das Zusammenwirken von Ehrenamt, Anwohnern, Künstlern, Gastronomie und Handwerk, gefördert vom Stadtbezirksamt Loschwitz, dem Kulturamt der Stadt Dresden und vielen Sponsoren – darunter auch den Hauptsponsoren Ostsächsische Sparkasse und Radeberger, vielen weiteren Dresdner Unternehmen wie Stadtentwässerung Dresden, VON ARDENNE, MS-Tec und Apogepha – insgesamt 40 Sponsoren.

Gastronomie-Partner sind Gustav Müller Likörfabrik, Matteoevents, Cantina, Winzerhof Sauer sowie viele ansässige Gastronomen wie ElbeGarten, Kleinerts, Bräustübel, Sudhäuschen, und das Schlosshotel Pillnitz.

Von Loschwitz…

Die Feststrecke beginnt am Blauen Wunder mit den Veranstaltungen der ansässigen Gastronomen, u. a. mit Tom Roeder auf dem Dorfplatz an der »Senfbüchse«, wo eine Open-Air-Ausstellung ihr »Altes Dorf« persönlich vorstellt. 

Hier im romantischen Dorfkern beginnt eine kulinarisch-musikalische Flaniermeile, die vom Dorfplatz an der Senfbüchse entlang der Fidelio-F.-Finke-Straße bis zum Loschwitzer Weindorf mit Bühnenprogramm reicht, an dessen Ende ein stilvoller kleiner Kunsthandwerkermarkt lockt.

Die Loschwitzer George-Bähr-Kirche wartet mit zwei Konzertangeboten auf – zu den klassischen Festhöhepunkten gehört das Klavierkonzert des bekannten Pianisten Peter Rösel.

Entlang der für den Autoverkehr gesperrten Pillnitzer Landstraße laden Anwohner in gastfreundliche Gärten und zu vielfältigen kulturellen Angeboten ein. Mit dabei sind wieder der Keyserlingksche Weinberg am Veilchenweg, das Hegenbarth-Archiv, der Elbhang-Kurier-Verlag, die Rooftop-Party und viele andere.

Weindorf Loschwitz, Foto: Christian Klose

…über Wachwitz…

Im Dorfkern Wachwitz am historischen Brunnenhaus – diesmal das Plakatmotiv des Festes – gibt es eine Bühne, Weinausschank, geöffnete Grundstücke, eine Fotoausstellung über den »Garten der Empfindsamkeit« des im letzten Jahr verstorbenen Blasewitzer Originals Bernd Beyer und den zweiten Teil der Open-Air-Ausstellung »Altes Dorf«, der sich dem sorbischen Ursprung dieses früheren Fischer- und Winzerdorfes widmet.

Entlang der Pillnitzer Landstraße erklingt Rockmusik in der »Grottenwirtschaft«, läuft das Programm der »naturfarbenwerkstatt« und des Elbhangtreff in Niederpoyritz. Die grüne Vielfalt der »Gärten der Laubegaster Straße« mit Jazz, Folk und Gastfreundschaft erfreut sich wachsender Beliebtheit.

Big Fat Shakin, Foto: PR

…nach Pillnitz

In Pillnitz erwartet die Gäste das Weindorf mit Bühnenprogramm am Fliederhof, ergänzt durch Darbietungen und Ausschank an der elbseitigen Löwenkopf-Bastei, ein Programm an der Freitreppe vom Wasserpalais zur Elbe und den Handwerker-Markt an der Alten Wache.

Auch der Ortsverein Pillnitz gestaltet eine Ausstellung zum Motto. Der innere Schlosspark ist mit dem üblichen Eintritt zu besichtigen. Oberhalb finden zwei Programme, u. a. mit Ahmad Mesgarha, in der Weinbergkirche statt.

Weinbau Decker, Foto: Holger Friebel

Programm

Mit viel Herzblut von den ehrenamtlichen Organisatoren und ihren Partnern gestaltet, lädt hier ein charmantes Fest voller Überraschungen und Bürgerinitiative ein. Natur und Kultur! – Lassen Sie sich das auf keinen Fall entgehen – am 28. Juni, 19 Uhr findet die Festeröffnung parallel in den Weindörfern Loschwitz und Pillnitz statt.

Am 25. Mai wird das Gesamtprogramm veröffentlicht.

Das Elbhangfest in Zahlen

Mehr als 170 Einzelveranstaltungen an 68 Spielorten
Kirchen, Dorfkerne, Weindörfer, Galerien, Weber-Museum und rund 40 Privatinitiativen in Gärten.


2 Kunsthandwerkermärkte
in Loschwitz in der Fidelio-F.-Finke-Straße sowie an der Alten Wache im Schloss Pillnitz

Drei Bühnen
Weindorf Loschwitz, Dorfplatz Altwachwitz und Weindorf Pillnitz

Gesamthaushalt des Elbhangfest-Vereins 2024:
240.000 Euro (2022 noch 680.000 Euro)

Programm-Highlights

Festhöhepunkt in Loschwitz wird am Samstag-Abend eine Deutschland-Premiere am Elbhang: »Moiré Experience – der Hang zum Himmel« – eine atemberaubende Show aus Spanien mit Luftartistik, Formen, Farben und Livemusik. 

Die Besucher können sich auf spektakuläre Szenen in der Luft im Einklang mit der vielschichtigen Musik der Band »duchamp pilot« freuen. In einer großinszenierten Kran-Bühnen-Performance kommt es zum Austausch und zur Verbindung zwischen musikalischer und visueller Kunst, passend zum Motto des Festes »Gute Gründe für Fantasie«.

Die Band »La Fanfarria del Capitan« – bekannt aus dem Soundtrack der Serie »Haus des Geldes« z. B. mit dem Lied Bella Ciao – ist ein zweites Highlight für Loschwitz auf der Bühne am Dorfplatz.   

Nach Pillnitz lockt das neue Parkfest »Fantasie im Schlosspark – Flanieren, Staunen und Genießen«, u. a. mit einer »Swing Party« mit den Dresdner Hepcats.

Das »Elbhangfestival« bereichern Jan Vogler, Mitglieder des Staatsschauspiels Dresden sowie der Semperoper Dresdens und viele mehr. 

Freu’ Dich auf ein tolles Festerlebnis vom 23. bis 25. Juni 2023!

Muare 2
Moiré Experience
Deutschlandpremiere am Elbhang!
Fanfarria
La Fanfarria del Capitán
»Fanfaria Latina« aus Buenos Aires!
Vogler
Jan Vogler
Abschlusskonzert in Pillnitz!
Balladen
Ahmad Mesgarha & Philipp Makolies
»Balladen ohne roten Faden«
Stelpzer
Thomas Stelzer
Blues & Boogie Woogie mit Ulrike Hausmann
Fantasieschloss
»Fantasieschloss Pillnitz«
Staunen & Flanieren!
Inkspot
Inkspot
Let’s swing tonight!
previous arrow
next arrow

Ein Dresdner Original erhalten!

Jetzt Tickets zum günstigen Frühbucherpreis kaufen!

Nur noch bis 30. April für 13 Euro – ab 1. Mai 17 Euro!

200 Künstler, 11 Bühnen, Dampfer-Shuttle und 3 Tage Elbhangfest für nur 13 € / ermäßigt 11 € *

Um die Veranstaltung durchführen zu können, braucht der Veranstalter des Festes – der gemeinnützige Elbhangfest e. V. – Planungssicherheit und ein tragbares finanzielles Risiko. Daher müssen bis zum 30. April 2022 insgesamt 25.000 Karten – zum günstigeren Frühbucherpreis – verkauft bzw. gleichwertig Förderung oder Sponsoring eingeworben sein. Gelingt das nicht oder das Fest muss erneut coronabedingt abgesagt werden, erhalten alle Käufer den Kaufpreis erstattet.

* zzgl. VVK-Gebühr.
25.000 Karten zum attraktiven Frühbucher-Preis bis zum 30. April 2022.
Kinder bis 18 Jahre haben weiter freien Eintritt.

Ticketkauf als Firma –
mit Rechnung!

Tickets für die Mitarbeiter oder gute Kunden? Jetzt Tickets kaufen und anschließend eine Rechnung erhalten: hilfe@etix.com

Neu! Attraktiv gestaltete Hardtickets – alle Karten gelten für Freitag bis Sonntag!

Verkaufsstellen für Hardtickets

Märchenhaftes Elbhangfest

Anlass für ein Märchenthema war, dass am Dresdner Elbhang in Loschwitz gleich drei zu ihrer Zeit berühmte Märchenillustratoren lebten und arbeiteten:
Ludwig Richter (1803 – 1884), Herrmann Vogel (1854 – 1921) und Josef Hegenbarth (1884 – 1962).

Mit dem aus »Schneewittchen« entlehnten Motto »Vor den sieben Bergen« fällt nun der Blick nach den »Guten Gründen« auf die Bergeshöhen der Heimat des Festes. 


Kinder willkommen!

Fantasie ist eine Gabe, die gerade Kinder bereits früh entwickeln. Auch mit dem freien Eintritt und vielen Familienangeboten will das Elbhangfest wieder auch für Kinder und Jugendliche da sein.