Dies ist ein Artikel aus dem Blog-Archiv und kann veraltete Informationen beinhalten.
Artikeldatum: 24. 06. 2012

AKT IM GRÜNEN

Noch den ganzen Sommer zu besichtigen:
Das »ewig Weibliche« in der Malerei

Die Idee dieser Ausstellung ist so einfach wie reizvoll: Durch die Ver­bindung von bildgewordener weiblicher Schönheit mit dem malerischen Flair des Pillnitzer Parks sollen Kunstbetrachtung und -genuss »en passant« an der frischen Luft, vor dem Grün der Blätter in der »Acht« dieses Heckengartens stattfinden.

Die gezeigten Bilder sind Reproduktionen von Ölgemälden, im Original auf Leinwand oder Holz gemalt, die in einem Zeitraum von fast vierhundert Jahren entstanden. Aus der Gemäldegalerie Alte Meister der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden stammen Werke von Lucas Cranach dem Älteren, Tizian, Tintoretto und Rubens.

Aus der Städtischen Galerie Dresden kommen die jüngeren Werke –
Gemälde von Hans Unger, Theodor Richard Grünberg, Wilhelm Dodel und Siegfried Klotz.Ohne den Anspruch einer kunstwissenschaftlich begründeten Auswahl soll diese Ausstellung Freude am Schauen und an der Lektüre der extra für Sie geschriebenen »Bildgeschichten« bereiten.

Eine Ausstellung des Elbhangfest e. V. in Zusammenarbeit mit den
Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, Gemäldegalerie Alte Meister
und der Städtischen Galerie Dresden

  • Idee und Gestaltung: Holger Friebel
  • Texte: Kristin Gäbler (SGD), Linda Karohl (SGD), Carolin Quermann (SGD), Olga Pahl (SGD), Sören Fischer (SKD)
  • Bauten: Rolf Friebel
Akt im Grünen

Akt im Grünen

»Akt im Grünen« im Barockgarten Pillnitz

Hello at Elbhangfest! Bienvenue sur Elbhangfest!